Hornissen
Hornissen
Ameisen
Ameisen
Silberfische
Silberfische
Motten
Motten
Mücken
Mücken
Spinnen
Spinnen
Maulwurf
Maulwurf
Bettwanzen
Bettwanzen
Schaben
Schaben
Wespen
Wespen
Marder
Marder
Grillen
Grillen
Staubläuse
Staublaus
Flöhe
Flöhe
Fliegen
Fliegen
Ratten
Ratten
Mäuse
Mäuse
Käfer
Käfer
Weitere

Allgemeines

Schädlinge und Ungeziefer (Bettwanzen, Schaben, Kakerlaken, Gemeine Küchenschaben, Maden, Larven, Fliegen, Käfer), zu Hause zu haben, ist nicht nur unangenehm sondern kann auch Ihre Gesundheit gefährden. Meist hat ein Schädlingsbefall nichts mit mangelnder Hygiene zu tun – oft werden Schädlinge mit gekauften Lebensmitteln oder Pflanzen ins Haus eingeschleppt. Es ist daher keine Schande, einen Schädlingsbekämpfer zu rufen – es ist jedoch leichtsinnig, einen Schädlingsbefall längere Zeit unbeachtet zu lassen, da sich die Tiere unter geeigneten Bedingungen (Temperatur, Nahrung, Unterschlupf, etc.) sehr schnell vermehren und Ihre Gesundheit gefährden können.

Schädlinge werden in verschiedene Gruppen eingeteilt, wobei es hierbei oft zu Überschneidungen kommt:

Zu den Hygieneschädlingen zählen solche Tiere, die Krankheitserreger auf Menschen und Tiere übertragen können. Ausscheidungen von Hygieneschädlingen können verschiedene Allergien beim Menschen hervorrufen. Typische Hygieneschädlinge sind Fliegen, Ratten, Mäuse sowie Schaben.

Vorratsschädlinge befallen Nahrungsmittel, vorwiegend Getreideprodukte,  Backwaren, Nüsse, Wurst und Käse, aber auch Trockenfrüchte, Gewürze oder Schokolade und verunreinigen diese durch ihren Kot, Gespinste und Sekrete. Manchmal sind Nahrungsmittel schon im Supermarkt befallen und unter geeigneten Bedingungen kann es zu einer massenhaften Vermehrung kommen. Häufig vorkommende Vorratsschädlinge sind Motten und verschiedene Käfer.

Zu den Materialschädlingen zählen solche Schädlinge, die z. B. Textilien, Gebrauchsgegenstände oder Holz schädigen. So können beispielsweise Nager (Ratten, Mäuse) durch An - oder Durchnagen von Elektroleitungen Kurzschlüsse verursachen,  Computernetzwerke lahmlegen und dadurch auch Brände auslösen.

 

Zu den Lästlingen hingegen zählen solche Tiere und Insekten, die zwar keine Gesundheitsgefährdung darstellen oder Lebensmittel und Gebrauchsmaterialien angreifen, jedoch für Mensch und Haustier lästig sein können.

Schädlingsbekämpfung ist Vertrauenssache. Für unsere Kunden handeln wir schnell, kompetent und diskret. Unsere oberste Priorität hierbei ist, den Menschen und die Umwelt nicht zu gefährden.

Unsere telefonische Auskunft und Beratung sind kostenlos. Wir bedanken uns jedoch für freiwillige Spenden:

1/1
  • Facebook

abc-Schädlingsbekämpfung 

041 813 18 20

info@abcsb.ch

Einsatzgebiete:

Schwyz - Uri - Luzern - Aargau - Zürich - Obwalden - Nidwalden – Graubünden

Solothurn - Basel - Schaffhausen - Appenzell - St. Gallen - Glarus - Thurgau